24meterhoch3  - Tanz 4/5
Douglas Bateman: For the love of it / Choose ye this day

.

In Koproduktion mit ZAIK

Zu einer zeitgenössischen Ausrichtung in den darstellenden Künsten gehört die Tanzperformance. Auch im Theater der Keller. - Geht nicht? Raum zu klein?
Mit der neuen Reihe 24meterhoch3 – Tanz im Keller bietet das Theater der Keller in Kooperation mit dem ZAIK dem zeitgenössischen Tanz aus Köln Raum und Plattform: Im Kontext des Spielzeitmottos Angst als Chance befassen sich fünf Tänzerinnen in fünf Kurzresidenzen mit einem Thema oder Projekt ihrer Wahl – anschließend wird das Ergebnis präsentiert. Inhaltlich und ästhetisch steht die Auseinandersetzung mit dem begrenzten Bühnenraum (24 Quadratmeter) und unserer heutigen Lebenswelt im Vordergrund.

Tanz 4/5: Douglas Bateman: For the love of it / Choose ye this day

Eine Lippensynchro des Lebens. Eine Tanzshow, um Himmels Willen. Liebe ist keine bloße Verliebtheit, es ist ein Gebet an eine universelle Kraft. Das Playback: Früher ein Instrument der Drag Queen, heute populäre Unterhaltung, fern von Underground und queerer Lebensweise. In den USA verwurzelt, ist der Gospel ein Hybrid aus afrikanischen Rhythmen und europäischer Chormusik. Eine Preisung der Liebe Gottes als Ausweg. Inspiriert von den großen Gospelsängerinnen Mahalia Jackson und Shriley Cesar ist dieser Abend eine Hommage an Leben und Impulse der Frauen, die mit ihren Stimmen große Geschichten erzählt haben.
Ein Solo von Douglas Bateman in Zusammenarbeit mit dem Michael Douglas Kollektiv

Biografie
Douglas Bateman (UK) ist freischaffender Tänzer, Choreograph und Dozent. Er absolvierte seine Ausbildung am London Studio Center und arbeitete mit verschiedenen Kompanien in Europa, wie dem London City Ballet, Ballett Braunschweig, Scapino Ballet Rotterdam, Pretty Ugly Tanz Köln und Tony Rizzi und den Bad Habbits. Und seit 2009 ist er Ko-künstlericher Leiter des Michael Douglas Kollektiv. Er unterrichtet an der Hochschule für Musik und Tanz, Köln.

Seine erste Kreation sol'O circles gewann den 2. Preis beim Internationalen Choreographischen Wettbewerb in Hannover und wurde vom Scapino Ballet Rotterdam aufgeführt sowie im Tanzhaus NRW. Er hat für die Rotterdamer als auch für die Kölner Tanzakademie inszeniert sowie für das Dansateliers in Rotterdam verschiedene Stücke choreografiert, die durch Holland, Deutschland und Kanada tourten.

 

TANZ 5/5: Reitmayer/Sim: Eingeschränkt locker
Freitag, 29. Juni 2018 um 21h

Er so: HEY. Sie so: HEY. Und er so: NA? Und sie so: HMM. Er: LÄUFT? Sie: LÄUFT. BEI DIR? Er: GEHT SO. Sie: AH. Er: WAS MACHST DU HIER? Sie: ICH WOHNE HIER.

Ein Abend über Frauen, Männer und fremde Kleiderschränke. Wohnungsnot, Videokameras und einen leeren Kühlschrank.

Mit: Katharina Sim

 

Termine:

Bibiana Jimenez: I am Farkhunda          05. November 2017

Reut Shemesh: Wildwood Flowers               01. Dezember 2017

Theresa Hupp/Gwendolin Lamping               02. Februar 2018

Douglas Bateman: For the love of it              01. Juni 2018

Sandra Reitmayer/Katharina Sim                29. Juni 2018

Freitag, 01.06.2018 / 21h

anschl.:
ABGETANZE im Foyer

Die nächsten Termine:
Freitag, – 21:00 Uhr
Freitag, – 21:00 Uhr