Abschlussinszenierung der Schauspielschule der Keller

Living in a Ghost Town (UA)

Geschichten und Musik aus dem Lockdown

Fotos: © Jan Niklas Berg

Luis Volkner ist nominiert für den PUCK 2020

„Living in a Ghost Town“ heißt der Corona-Song der Rolling Stones. In der Einsamkeit der Geisterstadt erfinden sieben Schauspielschüler*innen des Kellers und ein Musiker ihre eigenen Geschichten und spinnen im Erzählen, Singen und Spielen ein Netz neuer Gemeinsamkeit. Krise? Auszeit? Urlaub? Apokalypse? oder doch Chance auf eine bessere Welt? „Wenn du 10 Sekunden lang die Luft anhalten kannst, dann hast du’s nicht“.

Absurd, besinnlich, unterhaltsam.

Premiere: 8. Oktober 2020

Presse:

"Es sind eindringliche Momentaufnahmen der Generation Netflix, die sich hier zu einem stimmungsvollen und vielfältigen Gesamtbild verdichten. (...) Die Regie versteht es prächtig, die einzelnen Akteure mit akzentuierten biografischen Beiträgen hervorzuheben und gleichzeitig das Ensemble als Ganzes glänzen zu lassen (...) Schauspielerische Kabinettstückchen, bei dem die Abschlussklasse eindrucksvoll ihr Können unter Beweis stellen kann, gibt es gleich reihenweise zu bewundern (...) Living in a Ghost Town erweist sich an diesem Abend als höchst erfrischendes Theatererlebnis (...) brilliante Abschlussarbeit." Kölner Stadtanzeiger, 15.10.20

"Not macht erfinderisch und fördert bisweilen versteckte Talente zutage. Das weiß jetzt auch der Abschlussjahrgang der Schauspielschule der Keller. Anders als ihre Vorgänger, die bei ihren Diplominszenierungen auf vorhandene Stoffe zurückgreifen konnten, mussten - oder durften? - sie selber als Autoren ran. (...) Aufgelockert wird der unterhaltsame Abend durch eingestreute Coversongs (...) dabei wird das Ensemble kongenial von Bühnenmusiker Jakob Wüllner unterstützt." Kölnische Rundschau 10.10.20

Regie: Volker Schmalöer
Bühne & Kostüme: Johanna Viktoria Fechner
Video: Stefanie Bretschneider
Dramaturgie: Ulrike Janssen
Regieassistenz: Kathrin Gölz

Mit: Paul Hofmann, Hannes Imdahl, Anna Marzinzik, Merle Peters-Moorhouse, Paula Schäfer, Kathrin Selakovic, Luis Volkner, Jakob Wüllner @waykoba_music #waykoba

 

Die nächsten Termine:
Sonntag, – 18:00 Uhr
Donnerstag, – 18:00 Uhr
Freitag, – 20:00 Uhr